reflections

In der Reha

1.06.2013                                                                                                                                      Neben mir sitzt eine VIP Omi. Zumindest benimmt sie sich so. Golfclub hier, Tennisclub dort... Normal finde ich das ja auch etwas beneidenswert,aber na ja. Ich schätze, ich bin nicht die Tischnachbarin die sie sich vorgestellt hat. Jedes mal wenn ich die Nase hoch ziehe (was ich ja nicht bewusst mache),fragt sie mich ob meine Erkältung noch nicht besser sei. Zugegebenermaßen sind meine Tischmanieren eher bauernhaft. Ich vergesse immer mir die Stoffservierte auf den Schoß zu legen und mir ist heute zum ersten mal aufgefallen das alle an meinem Tisch ihr Brot mit Messer und Gabel essen. Benehmen hin oder her,Golfclub hin oder her,da hab ich keine Lust drauf. Heute am frühen Nachmittag hatte ich Bauch Beschwerden, zudem ein komisches brennen im Kopf und leichte Ängste. Ich schob es zunächst auf das Eis was ich mit meiner Kollegin in der Stadt gegessen habe. Dann befürchtete ich es lag an der Minestrone vom Mittag.Sicher eine Glutamatbombe. Oder war es meine Angst,die mich heimgesucht hat,mit psychosomatischen Beschwerden? Gott allein weiß es.

1.6.13 19:36

Letzte Einträge: Nichts unter Kontrolle und trotzdem Leben ,In der Reha 1.Woche , Nichts unter Kontrolle und trotzdem Leben ,In der Reha , Nichts unter Kontrolle und trotzdem Leben ,In der Reha, Nichts unter Kontrolle und trotzdem Leben ,In der Reha, Nichts unter Kontrolle und trotzdem Leben ,In der Reha

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung